P1000516 640

Am Samstag, den 22.04.2017, war eine größere Aktion geplant, bei der eigentlich "nur" das Geländer am Urwaldpfad erneuert und der Kräutergarten fit für die neue Saison gemacht werden sollte. Wer den Urwaldpfad schon einmal gelaufen ist, wird sich erinnern, dass der Hang nach unten sehr steil abfällt. Dort sollten die neuen Pfosten für das Geländer gesetzt werden, was neben Fachwissen auch einiges an Muskelkraft P1000520 640erfordert. Daher war die Arbeit an dieser Station ganz klar als Männerarbeit ausgerufen worden. Und weil unsere Männer so dermaßen fleißig waren, haben sie nicht nur ein neues Geländer gesetzt, sondern auch noch weitere Stufen erneuert. Der Urwaldpfad ist nun wieder um einiges sicherer geworden, ein großer Dank geht an alle, die hierbei mit angepackt haben!

 P1000560 640Gleich nebenan im Kräutergarten ist auch einiges passiert, es wurden Unkräuter gerupft, neue Kräuter eingepflanzt, alte zurechtgeschnitten und ganz viele Kräuter mit Hinweisschildern markiert, damit ihr zukünftig auch wißt, an was ihr da schnuppert wenn ihr eure Nasen in unseren Kräuter-Riech-Garten steckt. Außerdem wurden die Hecken ober- und unterhalb des Kräutergartens geschnitten, damit genug Licht an die Pflanzen kommt. Diese Arbeit war ganz klar Frauenarbeit, was man auch an den Getränken sehen konnte. Im Kräutergarten gab es nach getaner Arbeit ein Gläschen Sekt, ein paar Schritte weiter bei den Männern gabs ein kühles Bier. So war man zwar bei der Arbeit getrennt, aber in den Pausen vereint ;)

P1000513 640Etwas spontaner aber nicht weniger erfolgreich waren die Arbeiten am Barfußpfad, hier wurden wie in jedem Frühjahr wieder all Fächer geputzt, neu sortiert, aufgefüllt und probe gelaufen. Alle 351 Korken wurden durchgezählt und nach Jahrgang sortiert wieder eingesetzt, zusätzlich sind nun alle 1853 Kieselsteine einmal gewendet und ebenfalls wieder in das passende Fach einsortiert. Auch wenn wir sonst keine Erbsenzähler sind, nehmen wir es doch 2017 04 22 15.23.00mit der Sicherheit unserer Stationen sehr genau, deshalb wurde das Bänkchen am Barfußpfad ebenfalls erneuert, so dass man sich nun wieder gemütlich die Schuhe ausziehen kann, um unseren Barfußpfad zu begehen.

Zum Abschluß gab es an der Betriebshütte noch zwei Sorten Chilli, con Carne für alle Fleischesser und sin Carne für die Vegetarier und Veganer. An dieser Stelle möchten wir allen Helfern noch einmal herzlich für die tatkräftige Unterstützung danken!